Winterlager 2020

Copyright: pfeff

Am Freitag, dem 17.01.2020, sind unsere Meute, alle Sippen und ein Teil der Älteren zusammen gekommen, um ein wundervolles Winterlager zu erleben. Wie in den letzten Jahren waren wir auch in diesem Jahr auf dem Tyrker Hof in Lüdersburg.

Das Winterlager begann mit dem alljährlichen Thing. Es wurde konstruktiv diskutiert, gestritten und alle Amtinhaber_innen legten Rechenschaft über Ihre im vergangenen Jahr geleistete Arbeit ab. Am Samstagmorgen erfolgt die Bestandsaufnahme. Insgesamt waren mehr als 25 Stammesmitglieder zum Winterlager angereist.

Der Vormittag war geprägt von Gruppenvorstellungen und dem Geländespiel. Dieses setzte sich in diesem Jahr intensiv mit den Themen „Winterstarre, Winterruhe und Winterschlaf“ auseinander. Nachdem zuvor die Nahrung der Waldtiere durch ein Wildschwein zerstreut und die Winterquartiere zerstört worden waren, halfen wir den Bewohnern des Waldes mit Feuereifer dabei, ihre Nahrung wieder zu finden und geeignete Quartiere für den Winter herzurichten.

Durchgefroren und erschöpft von der vielen Bewegung fanden wir uns gegen frühen Abend in Kleingruppen, nach Ständen sortiert, für die Gilden zusammen. Vor allem die Älteren entdeckten (ungeahnterweise) Ihre Freude am Besticken von Kopfkissen und so wurde auch dieser Programmpunkt ein voller Erfolg. Seinen Abschluss fand dieser erlebnisreiche Tag mit unserer gemeinsamen Feuerrunde. Es wurde „Rippel-Dippel“ gespielt, viele alte und neue Lieder gesunden und die Stimmung war ausgelassen. Am Ende war die Begeisterung groß und die Müdigkeit noch viel größer!

Am Sonntagmittag war es Zeit Abschied von einander zu nehmen. Wir schlossen den Kreis und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.